KFV Wunsiedel

Kreisfeuerwehrverband Wunsiedel

im Fichtelgebirge e.V.

Delegiertenversammlung 2016 der Jugendfeuerwehr des Landkreises Wunsiedel

Die diesjährige Delegiertenversammlung (Jahreshauptversammlung) der Jugendfeuerwehren des Landkreises Wunsiedel fand im ehemaligen Schulhaus in Großwendern statt. Kreisjugendfeuerwehrwart und Kreisbrandmeister Marco Schacht konnte viele Vertreter der Jugendfeuerwehren begrüßen.


Zu Beginn seines Jahresberichts dankte Kreisbrandmeister Schacht allen, die sich in der Jugendarbeit der Feuerwehren im Landkreis engagierten: Den Jugendwarten, den Kreisausschuss der Jugendwarte und der Landkreisführung, vor allem jedoch den Jugendlichen selbst. Denn nur durch die gute Zusammenarbeit und das Engagement aller gelingt es immer wieder Jugendliche für die Feuerwehr zu gewinnen und damit unsere Zukunft zu sichern.

Im Berichtszeitraum wurden alle Termine und Veranstaltungen im Landkreis sowie auf Bezirkseben besucht: Unter andern habe es zwei Sitzungen der Kreis-/ und Stadtjugendfeuerwehrwarte Oberfrankens, eine Frühjahresvollversammlung und eine Herbstvollversammlung des Kreisjugendrings, sechs Sitzungen der besonderen Führungsdienstgrade des Landkreises, sechs Sitzungen des Kreisjugendausschusses, eine Sitzung der Jugendwarte des Landkreises Wunsiedel i.F. ,eine Bezirksverbandversammlung des Bezirksfeuerwehrverbandes Oberfranken sowie weitere kleinere Sitzungen zu den Themen Leistungswettkampf, Öffentlichkeitsarbeit und Freizeitgestaltung gegeben.

"Zum 31. Dezember 2015 haben den Jugendfeuerwehren 337 Mitglieder angehört, davon sind 2242 männlich und 95 weiblich", sagte KBM Schacht. Damit blieben die Mitgliederzahlen stabil. Die Feuerwehren des Regierungsbezirkes Oberfranken haben 4776 Jugendliche Mitglieder, in Bayern sind es 48033.

Die stabilen Mitgliederzahlen seien Beweis für eine gute Öffentlichkeitsarbeit in den vergangen Jahren. Man wisse, dass es die Jugendfeuerwehr gebe und vertraue Ihr die Jugendlichen an. Vor allem im Internet und den neuen Medien kann eine breite Masse angesprochen werden. Auch auf der neuen Homepage des Kreisfeuerwehrverbandes ist die Jugendfeuerwehr präsent. Gleichzeitig mahnte Kreisbrandmeister Marco Schacht an, dass der Umgang mit neuen Medien und dortige Veröffentlichungen großer Sorgfalt bedürfen. Aktive und gute Öffentlichkeitsarbeit sei wichtig um vor den Herausforderungen der geburtenschwachen Jahrgänge und dem demographischen Wandel bestehen zu können.

Schlagkräftig präsentiert sich die Kreisjugendfeuerwehr auch immer wieder durch verschiedene Veranstaltungen, wie  der Jugendfahrt zur Feuerwehrschule Würzburg mit anschließendem  Besuch im Kletterpark, dem Kreisentscheid des Jugendleistungsmarschs in Röslau und dem Bezirksentscheid des Jugendleistungsmarschs für Oberfranken in Pressig (Landkreis Kronach), dem Wissenstest der Feuerwehrjugend des Landkreises in Schönwald   aber auch beim Jugendwartseminar auf der Burg in Hohenberg oder eben auf der Delegiertenversammlung.

Am Schluss seines Berichtes bedankte sich Kreisbrandmeister Marco Schacht bei Landrat Dr. Karl Döhler, beim ehemaligen Bürgermeistervertreter und Träger der Ehrennadel der Jugendfeuerwehr Bayern in Silber, Adam Seyferth, bei Horst Waschilowski vom Landratsamt und besonders beim Kreisbrandrat Wieland Schletz. Sie alle hätten die Arbeit der Jugendfeuerwehren in aller Form unterstützt. Schachts Dank galt auch allen Feuerwehrführungsdienstgraden, den Kreisbrandinspektoren Armin Welzel, Marc Schmidt und Roland Renner und den Ehrendienstgraden für das Vertrauen, die Hilfe und Unterstützung über die ganze Zeit. Er bedankte sich auch bei den Schiedsrichtern um Kreisbrandmeister Klaus Huber sowie den Jugendwarten und Kommandanten für ihre sehr gute Unterstützung. Nicht unerwähnt lassen wollte er auch die Damen und Herren der Presse und dankte für die stets objektive Berichtserstattung zu allen Veranstaltungen der Jugendfeuerwehr des Landkreises Wunsiedel i.F. Ebenso dankte Kreisbrandmeister Marco Schacht den Mitgliedern des Kreisjugendfeuerwehrausschuss für die erbrachte Arbeit und seinem Stellvertreter Kreisbrandmeister Roland Kaiser, der ihm stets mit Rat und Tat zur Seite stand. Den scheidenden Kreisjugendsprechern sprach er seinen Dank für die letzten Jahre aus. Besonders dankte er auch seiner Familie.

Kassenwart Thomas Jobst legte einen Kassenbericht vor. Die Revisoren Julia Schwara und Henry Jackwert bescheinigten dem Kassier einwandfreie Kassenführung und äußerste Genauigkeit.
Der Kassenwart wurde von der Versammlung einstimmig entlastet.

Im Anschluss standen die Neuwahlen für die Posten des Kassenwarts und Schriftführers sowie je einen Stellvertreter und zwei Kassenprüfern auf dem Programm.

Thomas Jobst wurde als Kassenwart wiedergewählt, ebenso seine Stellvertreterin Carina Kaiser. Bettina Berger-Schacht und Julia Roos wurden als Schriftführer wiedergewählt. Als Kassenprüfer wurde Henry Jackwert wiedergewählt und Matthias Wendler als dessen neuer Stellvertreter gewählt. Johannes Voit ist neuer Kreisjugendgruppensprecher, als seine Vertretung wurde Luise Dörsch neu gewählt.
Alle Kandidaten wurden einstimmig durch die Versammlung gewählt bzw. wiedergewählt.

Stellvertretender Landrat Gerald Schade erklärte, dass die Jugendfeuerwehr die Zukunft sei. Denn man lerne mit Gefahr umzugehen und denen zu helfen, die Hilfe benötigen. Er sei stolz auf die Bereitschaft zu lernen, um helfen zu können und sich für die Gemeinschaft zu engagieren.

Michael Galimbis,  Vertreter des Bürgermeisters, dankte in seinen Grußworten allen Vertretern der Jugendfeuerwehren und hob die Wichtigkeit ihres Engagements hervor. Sie seien Garant unseres hervorragenden Hilfeleistungssystems.

Kreisbrandrat Wieland Schletz dankte Kreisbrandmeister und Kreisjugendwart Marco Schacht sowie den Kreisausschuss und allen Helfern für die geleistete Arbeit. Er hob hervor, dass jeder einzelne zur Präsentation der Feuerwehr nach außen hin beitrage und rief die Feuerwehren zur verstärkten Teilnahme an Landkreisveranstaltungen auf.

Klaus Hager, Kommandant der Gastgeberfeuerwehr Großwendern, wünschte allen weiterhin viel Erfolg und Dankte den Gewählten für ihre Bereitschaft.

 

 

 

 

 

<< zurück
  • 21.Juli 2018
    Kinderfeuerwehr-Actionlauf 2018
    Kinderfeuerwehr-Actionlauf 2018. Ausrichter: FF Arzberg
  • 31.Juli 2018
    Redaktionsschluß Landkreiszeitung 2018
  • 20.August 2018
    Feuerwehrfest Thölau
    Freitag 17.08.18: Bierprobe mit musikalischer Unterhaltung. Samstag 18.08.18: 19 Uhr Sau am Spieß. Für musikalische Unterhaltung sorgt EFFI & Konsort´N. Sonntag 19.08.18: 10 Uhr Frühschoppen mit Traktor-Oldtimer-Treffen. 14.30 Uhr Badewannenrennen, am Nachmittag gibt es Kaffee & Kuchen und Crepes. Es spielt der allseits bekannte KULI. 22 Uhr Verlosung. Montag 20.08.18: Zum Festausklang um 19 Uhr Sau am Spieß. Für musikalische Unterhaltung sorgt DJ WU. An allen Tagen Eintritt frei! Für Speisen und Getränke ist bestens gesorgt. Auf euer Kommen freut sich die FFW Thölau.
  • 3.September 2018 - 19:30 Uhr
    Kreisausschuß Jugendwarte
    Kreisausschuß Jugendwarte in Selb
  • 15.September 2018 - 8:00 Uhr
    Jugendleistungsmarsch 2018
    Jugendleistungsmarsch 2018 in Verbindung mit dem Tag der offenen Tür der Ff Selb.
  • Lehrgangskatalog Landkreis 2018
    Mehr >>
  • Ärztliche Bescheinigung G 26.3
    Mehr >>
  • Landkreiszeitung 2015
    Mehr >>