KFV Wunsiedel

Kreisfeuerwehrverband Wunsiedel

im Fichtelgebirge e.V.

Delegiertenversammlung der Jugendfeuerwehr des Landkreises Wunsiedel i. Fichtelgebirge

Die diesjährige Delegiertenversammlung der Jugendfeuerwehren des Landkreises Wunsiedel fand am 29.11.2019 im Feuerwehr Gerätehaus Schönwald statt. Kreisjugendfeuerwehrwart und Kreisbrandmeister Marco Schacht konnte viele Vertreter der Jugendfeuerwehren begrüßen.

In seinem Jahresbericht zählte Kreisbrandmeister Schacht zahlreiche Veranstaltungen, Übungen und Schulungen auf. Das vergangene Jahr sei wiederum sehr ereignisreich gewesen und habe allen viel abverlangt, sagte er. Umso mehr bedankte er sich beim Kreisjugendfeuerwehrausschuss und allen in der Jugendarbeit Tätigen für die tolle Zusammenarbeit. Weiterhin rief er dazu auf, das gemeinsame Ziel zur Nachwuchsgewinnung nicht aus den Augen zu verlieren, da die Jugend unser wichtigstes Gut sei.

Im Berichtszeitraum wurden alle Termine und Veranstaltungen im Landkreis sowie auf Bezirkseben besucht: Unter andern habe es zwei Sitzungen der Kreis-/ und Stadtjugendfeuerwehrwarte Oberfrankens, eine Frühjahrsversammlung und eine Herbstversammlung des Kreisjugendrings, sechs Sitzungen der besonderen Führungsdienstgrade des Landkreises, eine Sitzung zur Durchführung der Veranstaltungen 2019 ,sieben Sitzungen des Kreisjugendausschusses, eine Sitzung der Jugendwarte des Landkreises Wunsiedel i. Fichtelgebirge. ,eine Bezirksverbandversammlung des Bezirksfeuerwehrverbandes Oberfranken sowie weitere kleinere Sitzungen zu den Themen Leistungswettkampf, Öffentlichkeitsarbeit und Freizeitgestaltung gegeben.

Auch wenn heuer ein erfreulicher Mitgliederzuwachs zu verzeichnen war, rief er alle dazu auf, weiterhin eine gute Öffentlichkeitsarbeit zu betreiben. Vor allem im Internet kann eine breite Masse angesprochen werden. Gleichzeitig mahnte Kreisbrandmeister Marco Schacht, dass der Umgang mit neuen Medien und dortige Veröffentlichungen wohl überdacht werden müssen. Hilfreich sind jedoch auch Flyer und andere Unterlagen die über Ihn angefordert werden können.

Herausragende Veranstaltungen waren nach den Worten des Kreisbrandmeisters und Kreisjugendfeuerwehrwarts unter anderen die Abnahme der Jugendflamme 1-3 in Vordorf, das deutschen Jugendleistungsspange in Schauenstein Landkreis Hof ( gemeinsame Landkreisabnahme ), der Kreisentscheid Jugendleistungsmarsch in Großwendern, der Bezirksentscheid Jugendleistungsmarsch in der Stadt Hof - bei dem die Jugendgruppen aus den Landkreis Wunsiedel gute mittlere Plätze erreichten,  der Wissenstest der Kreisfeuerwehrjugend in Marktredwitz und das Jugendwartseminar, durchgeführt von der Feuerwehr Holenbrunn.

Am Schluss seines Berichtes bedankte sich Kreisbrandmeister Marco Schacht bei Landrat Dr. Karl Döhler, beim ehemaligen Bürgermeistervertreter und Träger der Ehrennadel der Jugendfeuerwehr Bayern in Silber, Adam Seyferth, bei Horst Waschilowski vom Landratsamt und besonders beim Kreisbrandrat Wieland Schletz. Sie alle hätten die Arbeit der Jugendfeuerwehren über das sonst übliche Maß hinaus unterstützt. Schachts Dank galt auch allen Feuerwehrführungsdienstgraden und den Ehrendienstgraden sowie den Jugendwarten und Kommandanten für ihre nimmermüde Unterstützung und allen Mitgliedern der Jugendfeuerwehren für ihr Engagement und ihren Einsatz zum Wohl sowie zur Sicherheit der Bürger. Nicht unerwähnt lassen wollte er auch die Damen und Herren der Presse und dankte für die stets objektive Berichtserstattung zu allen Veranstaltungen der Jugendfeuerwehr des Landkreises Wunsiedel i. Fichtelgebirge. Zuletzt dankte Kreisbrandmeister Marco Schacht nochmals dem Kreisjugendfeuerwehrausschuss und den Führungsdienstgraden, dass sie Ihn einiges an Arbeit abgenommen und Ihn stets unterstützt hätten. Ohne diese wäre das diesjährige Pensum nicht zu schaffen gewesen. Er hoffe, dass auch im kommenden Jahr alle so erfolgreich an einem Strang zögen, um die Zukunft der Feuerwehren im Landkreis Wunsiedel i. Fichtelgebirge. zu sichern.

Ein ganz besonderer Moment der Delegiertenversammlung war eine Spendenübergabe von der Diskothek Susi in Weißenstadt die 2 Blaulichtpartys in diesen Jahr ausrichtete und einen Betrag von 1600 Euro an alle Blaulichtorganisationen im Landkreis Wunsiedel spendete.

Auch die EDEKA Egert unterstützt die Jugendfeuerwehr im Landkreis und hat eine Feuerwehr Fleischwurst ins leben gerufen, wo pro verkauftes Kilogramm 1,00 Euro der Jugendfeuerwehr im Landkreis zu Gute kommen.

Kassenwart Thomas Jobst legte einen Kassenbericht vor. Die Revisoren Mathias Wendler und Henry Jackwert bescheinigten dem Kassier äußerste Genauigkeit.
Der Kassenwart wurde von der Versammlung einstimmig entlastet.

Landrat Dr. Karl Döhler dankte in seinen Grußwort den Jugendwarten für ihre Arbeit in den Feuerwehren vor Ort und den Kreisausschuss der Jugendwarte und freute sich, dass im Landkreis die Jugendmitgliederzahlen leicht gestiegen sind.

1. Bürgermeister der Stadt Schönwald Klaus Jaschke, dankte in seinem Grußworten allen Vertretern der Jugendfeuerwehren und hob die Wichtigkeit ihres Engagements hervor. Die Leistungen der Feuerwehr seien mit Geld nicht aufzuwiegen und jeder Euro für Ausrüstung und Ausbildung bestens investiert.

Kreisbrandrat Wieland Schletz dankte Kreisbrandmeister und Kreisjugendwart Marco Schacht für die geleistete Arbeit und hob die gute Zusammenarbeit aller Beteiligten hervor. Er rief alle dazu auf sich weiterhin so vorbildlich zu engagieren.

 

<< zurück
  • Anmeldeformular Leistungsprüfungen
    Mehr >>
  • Ärztliche Bescheinigung G 26.3
    Mehr >>
  • Lehrgangskatalog 2020
    Mehr >>