KFV Wunsiedel

Kreisfeuerwehrverband Wunsiedel

im Fichtelgebirge e.V.

Jugendfeuerwehren Üben den Ernstfall

Die Sirene, mit der die Jugendlichen der Feuerwehr Oberweißenbach alarmiert wurden, kurbelte Kommandant Stephan Korn mit der Hand. Am Einsatzort, dem Anwesen Sommerer in Unterweißenbach, trainierten dann 30 Jugendliche den Ernstfall. An der gemeinsamen Übung nahmen teil die Jugendlichen der Feuerwehren aus Rehau, Schönwald und Selb sowie der BRK-Bereitschaft Schönwald. Angenommen wurde ein Vollbrand, in der Fachsprache auch B4 genannt. Die Aufgaben an den Feuerwehrnachwuchs lauteten, einen Löschangriff auf den brennenden Bauernhof vorzunehmen, das angrenzende Wohnhaus zu schützen und auf dem Gelände zwei vermisste Personen zu suchen. „Für Jugendliche ist das Gelände ungewöhnlich groß, das erschwert die Übung", erläuterte Kreisbrandrat Wieland Schletz. Allerdings könne über weitere Entfernungen auch die Kommunikation untereinander geprobt werden. Funken und Informationen weiter zu geben sei neu in die gemeinsame Übung der Jugendfeuerwehren aufgenommen worden. Die Kooperation der Feuerwehren über die Landkreisgrenze hinweg funktioniere hervorragend, betonte Schletz. „Die Jugendlichen lernen von Anfang an mit der Wehr aus Rehau zusammen." Genormt ist der Streckenaufbau: Saugleitung zur Wasserentnahmestelle, Schlauchleitung von der Pumpe zum Verteiler, Strahlrohr ankuppeln, Befehle geben und, und, und. Ordentlich erledigten die jungen Feuerwehrleute ihren Einsatz mit dem selbstgebauten Übungsatemschutzgerät. Im Keller und in der Scheune wurde nach den vermissten Personen gesucht. Einmal gefunden, trugen die Jugendlichen fachmännisch die Person nach draußen, wo ein Team der BRK-Bereitschaft Schönwald die Erstversorgung probte. Die gemeinsame Übung wurde am Feuerwehrhaus in Oberweißenbach abgeschlossen, wo ein Kamerad der sein 18. Lebensjahr vollendet hatte, durch Kommandant Stephan Korn und Kreisbrandrat Wieland Schletz zum Feuerwehrmann ernannt wurde. Tadel gab es keinen. „Die machen das alle sehr gut, kooperieren miteinander und zeigen, wie hoch der Ausbildungsstand ist", lobte Kreisbrandrat Schletz noch am Übungsort.

 

Silke Meyer Frankenpost

<< zurück
  • Lehrgangskatalog Landkreis 2019
    Mehr >>
  • Lehrgangskatalog Landkreis 2018
    Mehr >>
  • Ärztliche Bescheinigung G 26.3
    Mehr >>